Seite wählen

So schützt Du Dein E-Bike vor Diebstahl

Coverbild zum Artikel So schützt Du Dein E-Bike vor Diebstahl von Team Bergmann
1.000 bis 6.000 Euro. So viel kann ein E-Bike gut und gerne kosten. Da reicht kein herkömmliches Schloss, dass Diebe im Handumdrehen knacken können. Um Dein E-Bike zuverlässig zu schützen, verwendest Du am besten verschiedene Produkte. Wir stellen die besten Methoden vor, um Dein E-Bike vor Dieben zu schützen – und wie du es im Fall der Fälle sogar wieder bekommst. 
Im Jahr 2021 wurden in Österreich rund 17.600 Diebstähle von Fahrrädern bei der Polizei gemeldet. Die Zahlen sind zwar rückläufig, die Räder werden aber durch den E-Bike Trend tendenziell immer teurer und attraktiver für Diebe. So wie sich die E-Bike Technologie in den letzten Jahren stetig verbessert hat, gibt es auch beim Thema Diebstahlschutz neue Innovationen.

Investiere in ein gutes Schloss

Die Basis für ein gut geschütztes E-Bike ist natürlich das Schloss. Die meisten Schlösser, die bereits beim E-Bike integriert sind, eignen sich oft weniger. Zum einen lassen sie sich leicht knacken, zum anderen können Diebe Dein Rad einfach wegtragen, um das Schloss in Ruhe an einem anderen Ort zu öffnen. Deshalb ist es immer besser, das E-Bike an einem festen Gegenstand abzuschließen! Auch gewöhnliche Kabelschlösser halten Bolzenschneidern und Sägen oft nicht stand. Diese Optionen gibt es:

  • Bügelschlösser gehören zu den sichersten am Markt. Sie bestehen aus einem Bügel aus gehärteten Stahllegierungen und einem robusten Schließzylinder. Durch das verwendete Material sind sie bohr- und schnittresistent. Einzig das Anschließen an Laternenpfählen oder anderen Objekten kann aufgrund der starren Form schwierig werden. Für einen besseren Transport lohnt sich außerdem eine Halterung für den Rahmen.
  • Kettenschlösser sind weitaus flexibler als Bügelschlösser. Mit ihnen kannst Du Dein E-Bike an den unterschiedlichsten Objekten anschließen. Ob freiliegende Kette oder zusätzliches schnittfestes Gewebe – Kettenschlösser gehören ebenfalls zu den sichersten Schlössern. Das Gewicht von zwei bis drei Kilo macht sich dabei bezahlt, Dein Rad zuverlässig zu schützen.. Tipp: Um das Material Deines Kettenschlosses zu testen, kannst Du es mit einer Säge leicht ansägen. Wenn die Kette zerkratzt, lohnt sich die Investition in ein robusteres Material!
  • Faltschlösser kombinieren die Vorteile von Bügel- und Kettenschlössern: Sie sind flexibel, extrem sicher und können gut transportiert werden. Meist sind sie klappbar und finden immer Platz in Rucksack oder am Rahmen Deines E-Bikes.

Einige Modelle gibt es mittlerweile sogar mit integrierter Alarmfunktion. Diebe werden so auf frischer Tat ertappt und durch den Signalton höchstwahrscheinlich in die Flucht geschlagen.

Auf Nummer sicher gehst du, wenn du gleich zwei oder drei Schlösser einsetzt. So kannst du nicht nur den Rahmen schützen, sondern auch die Reifen Deines Elektrofahrrads. Denn auch die einzelnen Komponenten des E-Bikes sind bei Fahrraddieben beliebt.

Schließe eine Versicherung ab

Auch wenn du das sicherste Schloss hast, die einzelnen Komponenten abgesichert hast und den perfekten Abstellort gewählt hast – Dein E-Bike kann weg sein, wenn du es wieder entsperren willst. Dann stellt sich die Frage, wie Du es zurückbekommst. Da die Aufklärungsquote mit neun Prozent ziemlich niedrig ist, wirst Du es höchstwahrscheinlich nicht mehr finden. Monetärer Ersatz ist jedoch mit der passenden Versicherung garantiert. Den Komplettschutz für Dein E-Bike bekommst Du bei uns schon ab 79 Euro pro Jahr.

Montiere einen GPS-Tracker

GPS-Tracker gibt es mittlerweile in allen möglichen Formen: Selbst Deinen Rucksack oder Schlüsselanhänger kannst Du jederzeit und überall orten. Viele moderne E-Bikes haben diese sogar schon integriert. Verfügt Dein E-Bike nicht über dieses Gadget, kannst Du es einfach selbst installieren. Die Tracker gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und Größen – manche sind sogar elegant in ein Rücklicht integriert. Sobald jemand Dein E-Bike bewegt, wirst Du über die zugehörige App benachrichtigt. Durch die Ortung steigt die Chance, dass Du Dein E-Bike trotz Diebstahl wieder bekommst, natürlich an.

Das könnte dich auch interessieren:

E-Auto Fakten: 5 Irrtümer über Elektroautos

E-Auto Fakten: 5 Irrtümer über Elektroautos

Antriebe durch Wasserstoff tauchen in der Diskussion um emissionsfreien Verkehr immer wieder auf. Sie gelten als Alternative zu akkubetriebenen Elektroautos. Aber wie fährt ein wasserstoffbetriebenes Fahrzeug überhaupt? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Und wie umweltfreundlich sind sie?

Energiespartipps für den Herbst 2022

Energiespartipps für den Herbst 2022

Die Energiekosten in Österreich schießen rasant in die Höhe. Die Regierung hat sich nun für eine Strompreisbremse entschieden, um die Bevölkerung teilweise zu entlasten. Das kannst Du zusätzlich tun, um deine Kosten in der kommenden Saison so niedrig wie möglich zu halten.

Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Kontakt